Naturheilpraxis für Schmerz-, Narben- und Traumatherapie in Ulm und Ichenhausen


Herzlich willkommen auf meiner Praxisseite!

Hermann Wanninger, Heilpraktiker

Hermann Wanninger, Heilpraktiker


Der Schwerpunkt meiner Naturheilpraxis bildet die:

Insbesondere nach Verletzungen, Unfällen, Operationen und bei chronischen Schmerzgeschehen.

 

Meine Schmerzbehandlung beinhaltet einen systemischen Ansatz mit modularen Therapieformen. Dies hat den Vorteil, dass hier mehrere Aspekte bei der Schmerzbehandlung zum Tragen kommen.

Bei chronischen Schmerzen werden neben den körperlichen Schmerzen auch psychologische Komponenten wie Stressgeschehen oder Verhaltensmuster betrachtet, da diese einen starken Einfluss auf das Schmerzgeschehen aufweisen können.

Auch akute Schmerzen lassen sich mit einem systemischen Ansatz leichter behandeln, weil bei akuten Schmerzen (= Warnsignal) der Schmerzpunkt nicht unbedingt identisch mit der Ursache sein muss.


Ich bin Körpertherapeut. Meine Anwendungen werden daher überwiegend mit den Händen durchgeführt. Je nach Bedarf kommen aber auch Hilfsmittel (z.B. Scenar, Schröpfgläser, Steine bei der Hot Stone Massage, Wärmelampen, usw.) zum Einsatz. Pflanzliche und spagyrische Mittel ergänzen meinen Behandlungsplan.

 

Für mich ist es ein Anliegen, Sie gezielt mit Ihrem Körper in Verbindung zu bringen. Je mehr Bewusstsein für den Körper entsteht, desto eher können körperliche Defizite korrigiert werden, oder erst gar nicht entstehen.

 

Sich wohler im Körper zu fühlen, bedeutet oftmals auch ausgeglichener, und damit wiederum auch ein Stück belastbarer zu sein. Deshalb ist für mich Körperarbeit nicht nur Arbeit mit dem Körper sondern auch mit Geist und Seele.

 

Sollten Sie sich angesprochen fühlen stehe ich Ihnen gerne für weitere Informationen zur Verfügung. Gerne können Sie mit mir einmalige, ein unverbindliches und kostenfreies, 30 minütiges Erstgespräche vereinbaren.

 


Bilder aus der Praxis Heilpraktiker-Im-Hafenbad in Ulm


Kunst im menschlichen Körper!


Der Blutfluss im Herzen, mittels eines MRT in 4D aufgenommen.
Hier geht es zu dem dazugehörigen Artikel im Spektrum.