Rebalancing

Rebalancing ist bei weiten mehr als nur eine Massageform.
Bei Rebalancing handelt es sich um eine ganzheitliche körpertherapeutische Arbeit. Die tiefgreifende Massage wirkt sich einerseits auf das myofasziale System aus, andererseits ist es möglich, dass gespeicherte Emotionen gelöst werden können. Es wird davon ausgegangen, dass sich traumatische Ereignisse im Muskelgewebe abspeichern. Der Patient wird während der Massage aufgefordert aktiv mitzuarbeiten, indem er mit seinem Atem die Intensivität der Massage steuert und indem er sich immer wieder sein Körperbefinden bewusst macht. Durch das eigene Bewusstsein kann der Körper gezielt in die Entspannung geführt werden. Beim erneuten Auftreten von Spannungssituationen ist eine bewusste Entscheidung möglich, ob das alte Spannungsmuster wieder aufgenommen wird, oder der Körper in der Entspannung bleiben kann.

Eine 10ner Sitzung Rebalancing enthält folgende Schwerpunkt:

 

1. Sitzung – Die Behandlung am Brustkorb

Aufrichtung, Öffnung, Weite, Inspiration, Empfangen, Atmung - der Austausch zwischen Innen und Außen, Resonanzkörper für die Stimme, Raum für das Herz;

 

2. Sitzung – Die Behandlung an den Beinen und Füßen

Stand - den Standpunkt finden und halten, Gang, die Balance finden, das Spiel mit der Schwerkraft, Bodenständigkeit, Erdung, getragen und verwurzelt sein;

 

3. Sitzung – Die Behandlung der Arme, Schultern und Körperseiten

Handlungsfähigkeit, Geben und Nehmen, Abgeben, Tragen, Heben, Begegnen, Grenzen wahrnehmen und setzen, Umarmen, die Schultern entlasten;

 

4. Sitzung – Die Behandlung an den inneren Beinen und am Becken

Die tragenden Säulen, die Körpermitte - das Zentrum der Kraft, Sexualität, Kontrolle und Hingabe, Festhalten und Loslassen, innere Stille;

 

5. Sitzung – Die Behandlung am Bauch

Zentrum der Gefühle, Intuition, Vertrauen, Selbstannahme, Entspannung, Verdauen, Umwandlung;

 

6. Sitzung – Die Behandlung am Rücken

Wirbelsäule – die Säule der Aufrichtung, Aufrichtigkeit, Haltung, Rückhalt, Zurückhaltung, Unterstützung, Flexibilität;

 

7. Sitzung – Die Behandlung am Nacken, Kopf , Hals und Gesicht

Den Nacken entspannen, die Angst im Nacken loslassen, Wille, Kontrolle, Fixierungen aufgeben, (Neu) Orientierung, Veränderung zulassen, authentisch sein, sichtbar, fühlbar, hörbar sein, sich zeigen, zur eigenen Größe stehen;

 

8. bis 10. Sitzung – Vertiefungs.- und Integrationsbehandlungen in allen Körperbereichen bei individueller Behandlungsausrichtung

Integration, Polarität und Resonanz erfahren, Verbindung schaffen zwischen äußeren und inneren (Körper) Räumen, Einfühlungsvermögen, Empfänglichkeit, Körperbewusstsein, Zusammenhänge erkennen, Koordination und Kreativität entfalten, empfangen und abgeben, Leichtigkeit, Verbundenheit, Verantwortung, den Körper als Ganzes erleben – als Einheit – im Einklang mit sich und dem Umfeld;


Rebalancing als Begleitung bei Krebsleiden.
Aus der Sendung "in vivo" der deutschen Krebshilfe vom 12.01.2010.